Kategorien
Allgemein

Tipps aus der Einarbeitung zum Kenwood TH-D74e

Audio bei der Übertragung von APRS-Sendungen stumm schalten

Trotz intensiver Suche im Handbuch findet sich im TH-D74e keine Funktion wie z.B. das „APRS mute“ beim Yaesu FT3. Wenn also das Gerät mit aktivem APRS betrieben wird, nerven die Übertragungen sehr schnell. Es gibt zwei Lösungsansätze:

  • Menü 910: Balance der Audioausgabe so einstellen, dass der VFO mit APRS-Betrieb nicht mehr zu hören ist. Funktioniert, aber nicht so elegant, weil die Audioeinstellung dann jedes mal wieder an neue Betriebssituationen angepasst werden muß.
  • Besser: Einen eigenen Speicherkanal für die APRS Frequenz anlegen und den mit einem Tonesquelch belegen. Damit öffnet der Squelch nicht mehr, die Datenpakete werden aber einwandfrei verarbeitet. So sieht das dann in der MCP74 Software aus.

Warum ist eine Speichergruppe plötzlich nicht mehr abrufbar?

Situation: Ich habe eine Speichergruppe für Frequenzen im Bereich 118 – 123 MHz angelegt und erfolgreich in das TH-D74e übertragen. Die Speichergruppe und die Kanäle sind im Listing sauber abrufbar. Problem: Beim Abruf der Speichergruppe im VFO A wird die Gruppe jedoch stets ausgeblendet und ist nicht verfügbar.

Lösung: Die durchgehende Frequenznutzung des TH-D74e steht nur im VFO B zur Verfügung. Ruft man die Gruppe dort ab, wird sie einwandfrei angezeigt und die Kanäle können abgerufen werden.

73, Uwe – DL2UL

Von DL2UL

Funkamateur, Hobbyfotograf und Trekkie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s